Bild zur Artikelreihe "Das kognitive Schreibprozessmodell von Flower & Hayes auf textzaemer.de. Zu sehen: Ein schöner Füller

Kognitives Schreibprozessmodell: Das Langzeitgedächtnis

Wie funktioniert Schreiben? In dieser Artikelreihe stelle ich Ihnen ein theoretisches Modell des Schreibens vor: das kognitive Schreibprozessmodell von Flower & Hayes. Dieses besteht aus verschiedenen Elementen. Eines davon ist das Langzeitgedächtnis.

[…]

Eine Rezension zu dem Buch "Keine Angst vor dem leeren Blatt" von Otto Kruse

Rezension: Keine Angst vor dem leeren Blatt

Dies ist eine Rezension des Buches „Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium“ von Otto Kruse (2007). Es ist nicht nur ein guter Schreibratgeber, sondern auch ein nützliches Buch für das gesamte Studium.

[…]

Geschlechtergerechte Sprache: Alle Geschlechter ansprechen

Von Schreibenden wird zunehmend verlangt, dass sie ihre Texte geschlechtergerecht formulieren. Das bereitet vielen Probleme. Mit diesen Problemen beschäftige ich mich in dieser Artikelreihe zum Thema „Geschlechtergerechte Sprache“. Heute: Wie spreche ich alle Geschlechter an?

[…]

Warum im Studium geschrieben wird  

Schafft die Hausarbeit ab! Das fordern sowohl einige Studierende als auch ihre Lehrkräfte. Doch welche Funktion hat das Schreiben im Studium? Es hat bildungshistorische und fachliche Gründe. Gerade in den Geistes- oder Sozialwissenschaften ist es wichtig, dass Personen in der Lage sind, komplexes Wissen zu organisieren, um selbstständig Probleme lösen zu können.

[…]

Geschlechtergerechte Sprache: Wann, wo und wieso?

Von Schreibenden wird zunehmend verlangt, dass sie ihre Texte geschlechtergerecht formulieren. Das bereitet vielen Probleme. Mit diesen Problemen beschäftige ich mich in dieser Artikelreihe. Heute: Geschlechtergerechte Sprache: wann, wo und wieso?

[…]